Für die Zukunft gut gedämmt.

 Presse

 Etex Gruppe erwirbt Ursa

 12.01.2022

Etex bestätigt die Weiterentwicklung des Portfolios hin zu Leichtbauweise und nachhaltigen Gebäudelösungen durch die Übernahme des Wärme- und Schallschutzexperten URSA

 

 Etex Gruppe erwirbt URSA

 

Zum Beginn des neuen Jahres verstärkt Etex sein Portfolio an nachhaltigen Produkten und Systemen durch den Erwerb von URSA, einem der führenden Hersteller von Dämmlösungen in Europa. Etex sichert sich damit neues Wachstumspotential und die Möglichkeit, auch weiterhin eine zentrale Rolle auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit zu spielen. Durch die Ergänzung der Dämmstoff-Kompetenz in das bisherige Angebot an Gipskartonplatten, Faserzement, passivem Brandschutz und Leichtbauweise kann Etex seine Angebote in Systemen und Lösungen für seine Kunden ausbauen. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

 

URSA: Ein europäischer Marktführer im Bereich Glasmineralwolle und XPS-Dämmung mit mehr als 70 Jahren Erfahrung und einer starken Marke

 

Als ein europäischer Marktführer für extrudiertes Polystyrol (XPS) und unter den Top 3-Produzenten für Glaswolle, bietet URSA eine breite Palette an Dämmstofflösungen für die Gebäudehülle sowie für Decken und Trennwände. Wie Etex ist auch URSA stolz auf die Nachhaltigkeit und die Steigerung des Wohnkomforts durch seine Produkte.

URSA begann 1949 als Familienunternehmen und hat sich seitdem zu einem bedeutenden internationalen Akteur im Bereich Dämmstoffe entwickelt. 2017 hatte die Xella Group das Unternehmen übernommen. URSA ist in mehr als 20 Ländern Europas tätig, darunter Deutschland, Frankreich, Polen und Spanien sowie in Russland. Das Unternehmen betreibt 13 Produktionsstätten und vertreibt Produkte in den meisten Ländern, in denen Etex bereits mit seinen anderen Geschäftsbereichen tätig ist. URSA hat seinen Hauptsitz in Madrid und verfügt über ein zuverlässiges europäisches Supply-Chain-Netzwerk. Mit einem Team von mehr als 1.700 engagierten Mitarbeitern erwirtschaftet URSA einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro im Jahr.

 

Die Eindämmung des Klimawandels wird auf EU-Ebene durch Gebäudesanierung und Dämmstoffe wie die Lösungen von URSA vorangetrieben werden

 

Klimawandel, Ressourcenknappheit, alternde Infrastruktur und Wohnungsmangel sind allgegenwärtige Themen für Europa und unseren Planeten. Aktuelle Zahlen belegen, dass Gebäude für rund 40 % des Energieverbrauchs in der EU verantwortlich sind, davon zwei Drittel für Heizung und Kühlung. Mit dem Start des europäischen Green Deals im Dezember 2019 hat die EU für die Klimapolitik und die Klimaschutzmaßnahmen auf EU-Ebene einen wichtigen Impuls gesetzt.

Dämmstoffe sind eine Schlüsselkomponente, um signifikante Energieeinsparungen zu erzielen und den CO2-Ausstoß drastisch zu reduzieren. Erschreckende 75 % der europäischen Gebäude sind noch immer nicht energieeffizient. Da bis zum Jahr 2050 noch 85 bis 95 % der heutigen Gebäude genutzt werden, ist die Renovierung hier ein entscheidender Faktor. Es wird erwartet, dass sich die Renovierungsrate in Europa in den nächsten zehn Jahren verdoppeln wird. Bis 2030 sind 35 Millionen Gebäude für die Renovierung vorgesehen. 

Mit seinem jüngsten strategischen Schritt setzt Etex den Weg für neue, moderne Wohnformen fort und unterstützt mit der Kompetenz von URSA künftig wesentlich die Erreichung der Klimaziele in Europa. URSA liefert Hochleistungsdämmstoffe, mit denen zukunftsfähige Gebäude errichtet werden können. Die Glaswolle-Dämmstoffe von URSA sind aufgrund ihrer hohen Qualität, Langlebigkeit und dem geringen Wartungsaufwand äußerst kosteneffizient. Bei der Herstellung der gesamten Produktpalette wird zudem ein erheblicher Anteil an recycelten Rohstoffen verwendet.

 

Der Ausbau des Portfolios hin zu Leichtbauweise und nachhaltigen Lösungen mit Dämmstoffen bietet für Etex neues Wachstumspotential

 

Die Übernahme von URSA ist ein neuer wichtiger Meilenstein in der Strategie von Etex auf dem Weg zum globalen Akteur für Leichtbauweise und nachhaltige Gebäudelösungen. Sie schließt an frühere Meilensteine an, insbesondere an die Übernahme des führenden Gipsplattenherstellers Siniat in Europa und Lateinamerika im Jahr 2011, den Ausstieg aus dem Geschäft mit keramischen Boden- und Wandfliesen in 2016, den Erwerb eines führendem spanischen Gipsplattenunternehmens in 2017 und den Verkauf des Geschäfts mit Dachziegeln aus Ton und Beton in 2019-2020. In jüngerer Zeit übernahm Etex in 2020 die passiven Brandschutzspezialisten FSi Limited und führte mit dem Kauf von vier Unternehmen in 2021 eine neue Division „New Ways“ ein, um Lösungen in Leicht- und Modulbauweise voranzutreiben. Hinzu kam der Erwerb eines führenden Unternehmens auf dem australischen Gipsplattenmarkt ebenfalls im Jahr 2021.

URSA steht bei den weltweiten Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit an vorderster Stelle und bietet bewährte, praktikable Lösungen mit der besten Nachhaltigkeitsleistung im Vergleich zu anderen Dämmstoffen. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren sehr gute Ergebnisse erzielt, die aus einer effizienten Organisation, einer Kultur der kontinuierlichen Verbesserung und einem hochkarätigen Führungsteam resultieren. Die bekannt engen Kundenbeziehungen, die hohe Markenbekanntheit und die hervorragenden Produkte sind die herausragenden Säulen des Unternehmens. Durch die Ergänzung der Dämmstoff-Kompetenz in das bisherige Angebot an Gipskartonplatten, Faserzement, passivem Brandschutz und Leichtbauweise kann Etex seine Angebote in Systemen und Lösungen ausbauen. URSA wird als eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb der Etex Gruppe unter der direkten Leitung von Etex-CEO Bernard Delvaux geführt werden. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Etex wird weitere Informationen veröffentlichen, sobald diese vorliegen.

 

Bernard Delvaux, CEO von Etex: "Der Erwerb von URSA bestätigt die vor einigen Jahren eingeleitete Portfolioverschiebung von Etex hin zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Leicht- und Modulbauweise. Diese Übernahme bedeutet eine hohe strategische Passung für Etex und verbindet neues Wachstumspotential mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit. Ich war wirklich beeindruckt von der Qualität des Managements von URSA und seinem soliden Geschäftsmodell. Ich freue mich, unsere neuen Kollegen bei Etex willkommen zu heißen und gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft zu starten."

 

Christophe Clemente, CEO der Xella Group: "Mit Etex hat das URSA Team einen starken neuen Eigentümer, der bereit ist, die Erfolgsgeschichte fortzusetzen. Ich möchte den URSA-Mitarbeitern herzlich für das danken, was sie in ihrer Zeit bei der Xella Group erreicht haben und wünsche ihnen eine gute Zukunft."

 

Jochen Friedrichs, CEO von URSA: "Mit Etex hat URSA den perfekten Partner gefunden, um unsere Stärken in Nachhaltigkeit und Kundennähe weiterzuentwickeln. Wir freuen uns darauf, die Strategie von Etex voranzutreiben, die neuen Kollegen kennenzulernen und gemeinsam die Leicht- und Modulbauweise weiter zu entwickeln. Ich bin dankbar für die Unterstützung der Xella Group in den letzten vier Jahren, die es uns ermöglicht hat, die Plattform für unseren Geschäftserfolg zu festigen, die wir nun mit Etex weiter ausbauen werden."

  

J.P. Morgan fungiert als alleiniger Finanzberater und Freshfields als Rechtsberater von Etex im Zusammenhang mit dieser Transaktion.

 

 

Über Etex

Etex ist ein weltweiter Hersteller von Baumaterialien und Pionier im Leichtbau. Etex inspiriert die Welt, sichere, nachhaltige, intelligente und schönere Lebensräume mit einem breiten Spektrum an Lösungen in Leichtbauweise zu schaffen.

 

Das 1905 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Zaventem, Belgien, beschäftigt weltweit mehr als 11.000 Mitarbeiter. Etex betreibt mehr als 110 Produktionsstätten in 42 Ländern und verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatz von 2,6 Milliarden Euro und ein REBITDA von 484 Millionen Euro in 2020. Etex pflegt eine partnerschaftliche und fürsorgliche Unternehmenskultur, Pioniergeist und die Leidenschaft, für seine Kunden immer noch besser zu werden.

 

Etex verfügt über sechs Forschungs- und Entwicklungszentren, die vier globale Vertriebsbereiche unterstützen:

- Building Performance: Trockenbaulösungen, einschließlich Gipsplatten und Faserzementplatten, Putze sowie passiver Brandschutz und verwandte Produkte.

- Exteriors: Eine Reihe von ästhetischen Faserzementmaterialien für den Einsatz in der Landwirtschaft, in der Architektur und im Außenbereich von Wohnhäusern.

- Industrie: Brandschutz- und Hochleistungsdämmstoffe für das Baugewerbe und die OEM (Original Equipment Manufacturer)-Industrie.

- New Ways: Modulare Hightech-Lösungen auf der Grundlage von Holz- und Stahlkonstruktionen

 

Etex inspiriert Lebensweisen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.etexgroup.com

 

Presse-Kontakt:

URSA Deutschland GmbH
Fuggerstraße 1d
D-04158 Leipzig
Herr Kay Baugut

Fon: +49 (0) 341/52 11-160
Fax: +49 (0) 341/52 11-169
E-Mail: kay.baugut(at)ursa.com