Für die Zukunft gut gedämmt.

 Presse

 ETA für URSA Einblasdämmung

 15.02.2019

Dämmstoffspezialist URSA ist der erste Hersteller mit einer Europäisch Technischen Zulassung (kurz ETA, European Technical Approval) für die Einblasdämmung aus Mineralwolle.

 

Die ETA ersetzt die bisher in Deutschland gültigen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen (abZ). Für das Einsatzgebiet Kerndämmung sind diese bereits im November 2018 abgelaufen und aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes war es den Herstellern nicht mehr möglich, diese verlängern zu lassen. Für alle anderen Anwendungsgebiete der Einblasdämmung aus Mineralwolle werden die allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen im Dezember 2019 ihre Gültigkeit ebenfalls verlieren. Die ETA für die URSA Einblasdämmung beinhaltet bereits heute alle Anwendungsgebiete.

 

Die ETA deklariert sehr ausführlich alle Produkteigenschaften der URSA Einblasdämmung und spezifiziert die Anwendungsgebiete von Pure Floc in Holzgefachkonstruktionen und obersten Geschossdecken bzw. Pure Floc KD als Kerndämmung im zweischaligen Mauerwerk. Die ETA gibt somit Bauherren als auch Fachunternehmern ein hohes Maß an Sicherheit hinsichtlich der jeweiligen Anwendung und ist zugleich der Nachweis für den Einbau in Gebäude aller Art in Deutschland.

 

Dank der ETA ist im Falle einer Sanierung eines Bestandsgebäudes durch das nachträgliche Verfüllen eines zweischaligen Wandaufbaus die Förderung durch die KfW möglich.  

  

ETA für URSA Einblasdämmung

 

 

 

>> Download der Pressemeldung (PDF)

 

Pressekontakt:

URSA Deutschland GmbH

Fuggerstraße 1d, D-04158 Leipzig

Frau Corinna Meisel

Fon: +49 (0) 341-5211-164

Fax: +49 (0) 341-5211-109

E-Mail: corinna.meisel(at)ursa.com