Für die Zukunft gut gedämmt.

 Presse

 Neue XPS-Dämmplatte von URSA in Multilayer-Technologie

 25.06.2015

Höhere Dämmleistung mit URSA XPS TWINS

 

Ab sofort bietet der Leipziger Dämmstoffhersteller URSA Extruderschaumplatten in Multilayer-Technologie. Dabei werden zwei oder mehrere Einzelplatten für das 100 bis 200 Millimeter starke Endprodukt URSA XPS D N-III-PZ-I TWINS thermisch verschweißt. Die Platten sind völlig klebstofffrei miteinander verbunden. Sie überzeugen durch besonders niedrige Lambda-Werte. Der Lambda-D-Wert für die Dicken 100-120 mm beträgt 0,034 W/(m∙K) bzw. für die Dicken 140-200 mm 0,036  W/(m∙K). URSA XPS D N-III-PZ-I TWINS bietet damit optimalen Wärmeschutz im Sockel- und Wärmebrückenbereich. In der Anwendung garantieren sie eine schnelle und kosteneffiziente Verlegung.

 

Neue XPS-Dämmplatte von URSA in Multilayer-Technologie

 

Die gegen Feuchtigkeit unempfindlichen Extruderschaumplatten URSA XPS D N-III-PZ-I TWINS sind hochdruckfest und mit einer optimierten Waffelstruktur ausgestattet. Sie bietet sehr gute Hafteigenschaften für Beton, Klebemörtel und Putze. Damit sind die Extruderschaumplatten hervorragend für das Anwendungsgebiet WAP nach DIN 4108 – 10 als Außendämmung der Wand unter Putz, z. B. als Wärmebrücken- oder Sockeldämmung, geeignet. Zudem sind die gewaffelten Hartschaumplatten hoch druckfest und formstabil. Üblicherweise auftretendes Spritzwasser im Sockelbereich oder das Gegenbetonieren innerhalb einer Schalung stellen für die hochwertigen XPS-Platten kein Problem dar. Die Hartschaumplatten sind umweltfreundlich mit CO2 geschäumt und enthalten als Zellgas Luft. Das Brandverhalten entspricht Euroklasse E gemäß DIN EN 13501-1.

 

 >> Presseinformation als Download

 

 Pressekontakt:

Abdruck honorarfrei!
Beleg bitte an:
URSA Deutschland GmbH
Fuggerstraße 1d, D-04158 Leipzig
Frau Corinna Meisel
Fon: +49 (0) 341-5211-164
Fax: +49 (0) 341-5211-169
E-Mail: 
corinna.meisel(at)uralita.com
www.ursa.de